Nikolausaktion

Schokolade für die Liebsten – alle Jahre wieder!

Nikoläuse und Lebkuchen für die Nikolausaktion 2012 | Foto: B. Zube

Aktuelles

Die Nikolausaktion 2015 findet komischerweise am 07.12.2015 statt. Der Annahmezeitraum ist vom 09.11 bis zum 20.11

Allgemeines

Wann genau die Nikolausaktion ins Leben gerufen wurde, ist der Redaktion nicht bekannt. Fakt ist aber, dass an der TSS seit diversen Jahren am Nikolaustag Schokoladennikoläuse verteilt werden. Jeder TSSler hat während der Vorbereitungsphase (meist im November) Zeit adressierte Grußkarten bei der SV abzugeben. Diese Karten werden dann vom SV-Team kurz vor dem 6. Dezember an Schokonikoläuse gebunden und am Nikolaustag  verteilt.
Die Aktion erfreut sich gerade bei den jüngeren Jahrgängen großer Beliebtheit und dient als Auflockerung des Schulalltages in der Adventszeit. So müssen die Klassen beispielsweise Weihnachtslieder singen oder Gedichte aufsagen, bevor sie ihre „Ware“ erhalten.
Pro Grußkarte kassiert die SV vom Absender einen Betrag, mit dem die entstehenden Kosten gedeckt werden. Vom Überschuss werden Lebkuchen für jede Schülerin und jeden Schüler gekauft, damit niemand am Nikolaustag leer ausgeht. Bleibt dann noch etwas Geld übrig, wird dies z. B. für die Anschaffung von Preisen bei SV-Sportturnieren genutzt und bleibt damit bei den Schülern.
Besonderheit: In Husum ist die Nikolausaktion jedes Jahr eine Kooperation mehrerer SVen. Damit ist auch der schulübergreifende Versand möglich. Welche Schulen dabei sind, variiert jedes Jahr – es gab aber auch schon viele Jahre, in denen sich wirklich jede weiterführende Schule beteiligte!

Nikolausaktion 2014

nikolausZahl der Nikoläuse (TSS): ca. 950
Beteiligte Schulen:
Gems Nord, BS/BG, HTS & TSS
Aktionsleitung: Theresa Ewald, Pia Christiansen & Jannes Andresen

 


Nikolausaktion 2012

Das Plakat
Das Plakat

Zahl der Nikoläuse (nur TSS): ca. 1250
Beteiligte Schulen: FTS, GemS Nord, BS/BG, HTS & TSS
Aktionsleitung TSS: Theresa Ewald & Pia Christiansen
Anekdoten:
Das Anbinden der Versandkarten ging wahnsinnig schnell. Mit nur knapp 4 Stunden stellte man das Vorhandensein jeglicher Konzentrationsfähigkeit und Effizienz in den Vorjahren in Frage. Oder man hatte „damals“ vielleicht einfach nebenbei mehr Spaß. Was nun besser ist, sei dahingestellt.

 

Nikolausaktion 2011

Zahl der Nikoläuse (nur TSS): ca. 1300
Beteiligte Schulen: FTS, GemS Nord, BS/BG & TSS
Aktionsleitung TSS: Jana Junghanns & Daniel Schoon
Anekdoten: 
Schokolade neben der Heizung zu lagern ist selten eine gute Idee. Was ein Glück, dass die öffentlichen Haushalte marode sind und übers Wochenende die Wärmezufuhr stark gedrosselt wird. Ansonsten hätten wir eben einen großen Schokobrunnen in die Pausenhalle gestellt …

Das Plakat
Das Plakat

Daniel Schoon & Michel Schröder beim Transport
Daniel & Michel beim Transport

Nikolausaktion 2010

Zahl der Nikoläuse: ca. 1150
Beteiligte Schulen: TSS & HTS
Aktionsleitung TSS: Finja Bruhn & Daniel Schoon
Anekdoten:
Am Nikolaustag waren die Straßenverhältnisse leider etwas ungünstig und so fiel die Schule aus. Was so manch einen Schüler freut, sorgte dafür, dass die SV den sehr komplizierten Verteilungsplan (Klassen, Unterrichtsstunden, Räume, Anzahl der Nikoläuse, Verteilungsteam etc.) komplett neu machen musste. Shit happens.

Nikolausaktion 2010 - Plakat
Das Plakat

"Nikolausbinden" 2010 | Foto: B. Zube
„Binden“ der Versandkarten

Nikolausaktion 2009

Anzahl der Nikoläuse: 1403
Beteiligte Schulen:
„Traditionelle Surprise-Regelung“ – Schulen, die Nikoläuse brachten, waren dabei. Schulen, die Nikoläuse nach 9 Uhr brachten, waren gleichzeitig verhasst.
Aktionsleitung TSS: Johanna Schöckel & Brian Zube
Anekdoten:
Testweise wurde auf Drängen von Obrigkeiten hin auf „kleine“ Nikoläuse umgestellt. Was aber nur zu Rechenfehlern, fehlenden Euros und allgemeinem Unmut führte. Und so gabs ab 2010 wieder die Großen! Die sind zwar kalorienmäßig nicht der Burner, aber im Preis-Leistungs-Verhältnis und allgemein einfach besser zu vermarkten.

Nikolausaktion 2008

Anzahl der Nikoläuse: 1250 oder 1450. Die Erinnerungen gehen hier auseinander.
Beteiligte Schulen:
„Traditionelle Surprise-Regelung“ – Schulen, die Nikoläuse brachten, waren dabei. Schulen, die Nikoläuse nach 9 Uhr brachten, waren gleichzeitig verhasst.
Aktionsleitung TSS: Momme Buchholz & Brian Zube
Anekdoten:
Die 6f übertrieb es mit ihren Bestellungen in diesem Jahr leicht. Irgendwann zog die SV den Schlussstrich und verbot zum Schutze des Taschengeldes weitere Bestellungen aus der Klassen. Verteilt wurde in dieser Klasse übrigens eine Doppelstunde lang von gleich zwei SV-Nikolausteams. Aber doch auch toll, wie lieb man sich dort hatte …
Probleme bereitete uns die vorher nie so hoch gewesene Gesamtzahl an Nikoläusen:
Die ersten 1000 Nikoläuse waren bestellt und wurden – wie immer pünktlich,  am letzten Werktag vor der Verteilung – im twingo durch Husum gekarrt. Der fehlende Rest beschäftigte das Team den ganzen Freitagnachmittag. Spaziergänge zum Einkaufscenter Dreimühlen und zu weiteren Nikolaushändlern machten diesen Nachmittag zu einem einzigartigen Erlebnis. Reifenpannen, Blitzer, Blicke uvm…… Nachdem wir die fehlenden Schokonikoläuse schließlich in ganz Husum zusammen gekauft hatten, gings ans Binden. Weit kamen wir am Freitag nicht mehr und so ging der ganze Samstag für die Vorbereitung drauf. Am Montag Mittag hieß es dann wieder „gerade so geschafft“.